Check up bei “Sissi”

Das ist die 15jährige Stute “Sissi”, die für 2 Wochen zum Check up bei uns war. Da können wir mal auf die Linien verzichten, die Bilder sprechen für sich. Und eine gute Übung für Euch 🙂

Wer schon mal spicken möchte, hier ein paar Stichpunke:

  • massive Trageerschöpfung – Brustkorb ist nach vorne-unten gesunken
  • Hinterhand wirkt wie abgekoppelt
  • Starke Überlastung der Gliedmaßen, v. A. der Vorhand – deutlich sichtbar an zahlreichen Schwellungen v. A. im Karpal- und Tarsalbereich (siehe Fotos)
  • Stoffwechselüberlastung / zu viel Gewicht
  • Schwellung am linken Kiefergelenk
  • Atemproblematik – momentan einigermaßen stabil. Hatte im Winter starken Husten und Atemnot
  • Der Rumpf wirkt sehr lang, die Hinterhand wirkt überbaut – durch die starke Absenkung des Brustkorbes (Ja, dieses Pferd ist tatsächlich nicht von Natur aus überbaut. Die Vorhand ist nur durch Muskeln, Faszien, etc. am Rumpf verbunden, daher ist die Absenkung möglich. Die Hinterhand ist knöchern mit dem Rumpf verbunden und bleibt daher gleich hoch) Bringt man dieses Pferd wieder aus der Trageerschöpfung heraus, wird sie vorn auch wieder höher.
  • Entsprechend sind die Vorderbeine stark rückständig
  • Deutlicher Beckenschiefstand (rechts höher) mit ungleicher Bemuskelung und Schweifschiefhaltung nach links
  • Deutlicher Unterhals, leichter “Fettkamm”
  • in Bewegung zeigt Sissi ein Kürzertreten des rechten Hinterbeines und bereits im Schritt eine Lahmheit der Vorhand

Bei einem Fall wie bei “Sissi” ist ein besonders behutsames Vorgehen bei Behandlung und aktiver Bewegung notwendig, da die Schäden schon verhältnismäßig groß sind. (Wieviel Kompensation darf man dem Körper nehmen? Wieviel kann der Körper an “Input” verarbeiten? Schlechte Stoffwechselsituation!) Hier bedarf es mehrerer Monate und einem schrittweisen, behutsamen Vorgehen, damit das Pferd sich langfristig schmerzfrei bewegen kann (ohne Reiter!)