Unser neuer Reha-Gast heißt “Sue”

Unser neuer Reha-Gast heißt „Sue“ und ist eine 14-jährige Stute aus Ungarn. Reha für Pferde ist nicht nur nötig nach einer bestimmten Verletzung. Die Stute ist bei uns, weil zwischen ihr und ihrer Besitzerin beim Reiten „der Wurm drin ist“: Sie wird immer fester und läuft dann auch teilweise taktunrein. Die erste Woche haben wir genutzt um uns einen Überblick zu verschaffen und dann einen Trainings- und Therapieplan erstellt. Auf den Bildern ist zu erkennen, dass das Pferd über die falschen Muskelketten arbeitet und insgesamt viel zu schwach bemuskelt ist. Deutlich sieht man den Unterhals bei zu schwachem Oberhals und dem sogenannten „Axthieb“: Sie steht vorne links rückständig, auch in der Bewegung wirkt dieses Bein fast hölzern. Die Bauchmuskeln sind zu schwach und die Rückenlinie abgesunken. Zudem ist insgesamt eine deutliche Schiefe vorhanden, die man von der Seite nicht so gut sieht. Die Haltung, die sie auf dem Foto eingenommen hat ist nicht von uns so gestellt sondern ist leider typisch für sie. Auch bei jeglicher Art von Training nimmt sie diese fast dauerhaft ein. Dadurch ist ein losgelassenes über den Rücken arbeiten nicht möglich. Inzwischen haben wir 6 Wochen Training fast hinter uns. Es bestand aus Arbeit vom Boden plus 1x pro Woche eine Behandlung. Ein erstes Zwischenergebnis folgt in Kürze. Soviel sei schon mal gesagt, das Pferd hat super gut mitgemacht und jegliches Angebot unsererseits angenommen und bestmöglichst umgesetzt! Fotos folgen,..