Reittherapie

Was ist Reittherapie?

  • Reittherapie nutzt die Besonderheiten der Pferde für die pädagogische, heilende und fördernde Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen.
  • Seit je her sind Pferde für uns Menschen sehr faszinierende Wesen. Sie sind so besonders, weil
  • sie in ihren Sozialstrukturen dem Menschen sehr ähnlich sind
  • sehr zurückhaltend sind im Zeigen von Emotionen
  • sie groß und imposant sind
  • man sich von ihnen tragen lassen kann.
Durch Reittherapie werden

 

  • körperliche
  • kognitive
  • soziale
  • emotionale Fähigkeiten gefördert
EntspannungaufdemPferd
KörperlichKognitivEmotionalSozial

Die rhythmische Bewegung des Pferdes im Schritt ist der des Menschen sehr ähnlich, dadurch stimulieren sie den Bewegungsablauf des Menschen in der Dreidimensionalen.

Gefördert wird vor allem:

  • Muskeltonus
  • Gleichgewicht und Koordination
  • Grob- und Feinmotorik
  • Kommunikation
  • (Selbst-) Wahrnehmung
  • Konzentration, Aufmerksamkeit
  • Kreativität
  • (Selbst-) Vertrauen
  • Selbstbewusstsein
  • Angstbewältigung
  • Teamarbeit
  • Konfliktlösungsfähigkeit
  • Verantwortung und Rücksichtnahme

Reittherapie und Reitpädagogik verschmelzen in der Praxis häufig, denn jeder von uns profitiert von den Pferden auf gewisse Art und Weise.